Wasserpflege Badefass

Wasserpflege Badefass ohne Chemie

Wir haben im Selbstversuch die Wasserqualität seit vielen Monaten völlig ohne Chemie bestens im Griff. OHNE Wasserwechsel!!!

Wasserpflege Technik

Wenn Blätter oder grober Schmutz wie Gras in Ihren Badezuber gelangt sein sollten, entfernen Sie diese mit einem Kescher. Am besten ist es, den Badezuber abzudecken bei Nichtbenutzung. Wir können Ihnen vielfältige Abdeckungen anbieten.

Wir haben einen Sandfilter installiert. An diesen haben wir zusätzlich einen UV-Klärer angeschlossen. Der Sandfilter wurde mit Filterballs befüllt anstatt Sand oder Glasperlen.

Hier finden Sie die benötigten Komponente für Ihre Filteranlage.

Der Sandfilter filtert die groben Partikel aus dem Wasser wogegen der UV-Klärer Bakterien und Keime abtötet.

Bitte beachten: Im UV-Klärer befindet sich eine UV-Lampe. An dieser läuft das Wasser Ihrer Badetonne vorbei, durch die UV- Strahlen werden die Keime und Bakterien abgetötet.

Eine solche UV-Lampe hält ungefähr 8000 Stunden, das entspricht bei 2×4 Stunden Laufzeit täglich ungefähr 3 Jahre . Das Leuchtmittel kann leicht im Inneren des UV-Klärers ausgetauscht werden. Wenn Sie nach einiger Zeit merken, Ihre Wasserqualität verschlechtert sich, können Sie auch vorher über einen Tausch der Lampe nachdenken. Der Preis für eine Lampe ist nicht sehr hoch.

Die Filteranlage an unserem Badebottich läuft für die Wasserreinigung pro Tag ca. 2×4 Stunden, je nach Außentemperatur sollte man das ab und zu angleichen. Dies ist auch abhängig von der Wannengröße, der Personenzahl und der Nutzungsdauer.

Wasserpflege
Testergebnis unseres Badewassers nach 5 Monaten OHNE Chemie

Wasserpflege Chemie

Wir verwenden in unserem Badebottich Oval keinerlei Wasserchemie. Wir geben lediglich ab und zu nach dem Baden eine Sauerstofftablette zu, die wir mittels eines Spenders in unserem Wasser auflösen.

Chlorprodukte sind bei nicht sachgemäßem Gebrauch schädlich für die Haut, für verschiedene Materialien Ihrer Wanne, z.B. die Aluminiumöfen, sowie für die Umwelt.

Salzprodukte sind zwar gut für Ihre Haut, aber nicht für manche Materialien Ihrer Badetonne. Z.B. das Innenleben Ihrer Filterpumpe. Auch hier gilt, verzichten Sie lieber auf die Verwendung von Salzen. Wenn Sie dennoch Salz verwenden möchten, empfehlen wir Ihnen, sich eine Poolfilteranlage anzuschaffen.

Nach 6 bis 8 Wochen machen wir einen Teilwasserwechsel von einem Drittel oder auch mal einen kompletten Wasserwechsel. Das liegt immer im eigenen Ermessen.

Unsere Empfehlung

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Chlorprodukte und auch nicht die Verwendung von Salzen empfehlen.

Wir baden lieber in völlig klarem und reinem Wasser, denn wir sind der Meinung, dass man an Chemie sparen sollte, wo es geht. Darin liegt ein großer Vorteil einer eigenen privaten Wellnesszone.

in dieser Kombination werden Sie wunderschönes Badewasser haben, in dem Sie gerne entspannen und genießen.

  • Sandfilter
  • UV-Klärer
  • Filterballs

Sie können Wasser ohne Chemie auch bedenkenlos zum Garten gießen verwenden.

Körperhygiene

Sie sollten vor jeder Nutzung Ihres Badefasses auf ausreichende Körperhygiene achten.

Wenn Sie über Erde oder Gras in Ihre Badetonne gelangen, sollten Sie durch ein Fußbad gehen.

Massivholzfußbad Fichte geölt

Verzichten Sie bitte auf Badezusätze wie Badeschaum und Badeöle.