Die Holzverkleidung


Die Holzverkleidung

Die Holzverkleidung—ist zum einen Geschmackssache, zum anderen gibt es Unterschiede in der Qualität.

Sie können für Ihren Hottub wählen zwischen Fichtenholz natur und Thermoholz, die Unterschiede machen sich bemerkbar in der Optik und in der Haltbarkeit.

Außerdem bieten wir Ihnen auch massive Badefässer an in geöltem 43mm starken Fichtenholz. Die Innenwanne des Massivholzbottich wird hierbei nicht verkleidet, sondern in das Holzbadefass wird der GFK- Einsatz eingebaut. Zudem sind hier ganz traditionell Edelstahlreifen angebracht.

Wenn Sie bei uns ein Badefass erwerben, können Sie selbst entscheiden, welches Holz Sie gerne an Ihrem Wellnessprodukt, Ihrem eigenen Badezuber hätten.

Eine Holzumrandung aus Thermoholz oder eine Holzumrandung aus Fichtenholz.

Alle Holzarten sorgen für Stabilität des Badebottichs, jedoch haben die Hölzer unterschiedliche Eigenschaften und Haltbarkeiten. Hier finden Sie wichtige Details über die Herkunft und Eigenschaften verschiedener Holzsorten.

Um sich ein besseres Bild der Holzarten zu machen, können Sie in unserem Showroom in Bad Steben vorbeischauen. Hier stehen Modelle in allen Holzarten zur Schau.

Wir bieten unsere Badebottiche in folgenden Holzverkleidungen an:

Ohne Holzverkleidung

wenn Sie den Badezuber selbst mit anderen Materialien verkleiden möchten, oder die Badetonne in die Terrasse einbauen möchten.

Fast alle unsere Wannen können Sie auch SOLO kaufen.

Sibirisches Fichtenholz

Verkleidung aus Fichtenholz,Badezuber Holzumrandung, Badetonne Fichteholzverkleidung

Die Sibirische Fichte ist ein Nadelbaum aus der Familie der Kieferngewächse.

Die Sibirische Fichte ist hauptsächlich im mittleren und südlichen Taigagebiet Sibiriens entlang verschiedener Flusstäler und Flussterrassen zu finden. Aufgrund der langen, kalten Winter und des insgesamt kühleren Klimas in diesem Gebiet ist das Holz langsam gewachsen. Dadurch ist das Holz des sibirischen Fichtenbaumes besonders robust.

Die Holzbretter für die Verkleidung in Fichte natur sind 19-20mm stark.

Das Holz der Sibirischen Fichte hat eine Lebensdauer von 5 bis 10 Jahren. Um die Haltbarkeit des Fichtenholz der Sibirischen Fichte zu verlängern, empfehlen wir, es jährlich mindestens 1x zu imprägnieren.

Holzverkleidung Thermoholz

Das Thermoholz verdankt seinen Namen der thermischen Behandlung. Hierbei wird das Holz thermisch modifiziert.  Das heißt, das Holz wird bis ca. 180 Grad erhitzt. Gleichzeitig wird der Sauerstoff reduziert. Der Erhitzungsprozess entzieht dem Holz Feuchtigkeit und Harze, schädliche Substanzen wie Fäulnisbakterien und Insektenbefall werden abgetötet. Das Holz eignet sich nach der Behandlung hervorragend für den Außen- bzw. Nassbereich, zum einen, da es nicht mehr faulen kann, zum anderen wird durch den Feuchtigkeitsentzug die natürliche Neigung von Holz zum Quellen und Schwinden reduziert. Es entstehen weniger Risse, das Holz kann nicht mehr arbeiten. Das Holz bekommt eine viel längere Lebensdauer von 15 bis 25 Jahren.

Es wird thermisch modifiziertes Kiefernholz verwendet.

Die Holzbretter für die Verkleidung in Thermoholz sind 19-20mm stark.

Die Holzfarben bei Thermoholz

Das Holz verändert durch die thermische Behandlung seine ursprüngliche Farbe. Je länger die Behandlung dauert, desto dünkler wird das Holz. Dadurch können die Holztöne verschieden sein. All unsere Fotos sind Beispielfotos, die eigentliche Holzfarbe kann farblich abweichen.

Bei den meisten der angebotenen Badebottiche können Sie das Holz zum Schutz einmal geölt bekommen. Dadurch behält es länger seine braune Farbe. Zudem ist in dem verwendetem Öl ein UV- Schutz enthalten. Mit der Zeit bleicht das Holz dennoch durch Sonne und Witterung wieder aus. Durch erneutes ölen können Sie die Farbe erhalten, für die Haltbarkeit des Thermoholzes an sich ist es nicht nötig.

Der korrekte Name fürThermoholz lautet Thermisch modifiziertes Holz.

Verkleidung aus Komposit

Wir bieten Ihnen zusätzlich eine moderne Verkleidung aus Komposit an. Die Verkleidung sieht aus wie Bretter. Diese sind mit Nut und Feder versehen.

Dieses Material ist wetterbeständig und muss nie gestrichen werden

Beispielfoto

Badezuber mit massivem Korpus aus Fichtenholz

Diese Badebottiche haben keine Holzverkleidung sondern einen Korpus aus 43mm massivem Fichtenholz mit zwei Spannreifen aus Edelstahl.

Die Fichtebohlen wurden bereits geölt. Das Öl ist mit UV-Schutz ausgestattet.

Bei diesem Produkt wird in einen massiven Badezuber ein Einsatz aus glasfaserverstärktem Kunststoff eingesetzt.

Diese Badezuber sind besonders stabil, allerdings durch die Stärke der Holzbohlen auch besonders schwer.

Aber mit ein paar starken Männern und Frauen können Sie auch diesen Badezuber an seinen Platz im Garten bringen.

Hier bitte klicken für ein unverbindliches Angebot